Podcast_Mikro & Titel_Cover

Podcast-Episode #15: Olaf Scholz‘ Sparbuchromantik

Der Finanzminister traut den Banken mehr, als den deutschen Unternehmen.

Episode vom 12.10.2020

Traurig aber wahr! Als Bundesminister für Finanzen ist Olaf Scholz quasi der Finanzvorstand der Bundesrepublik Deutschland und hat damit eine der wichtigsten Positionen im Land inne. Als Investor traut er scheinbar den deutschen Unternehmen nicht und investiert seine Ersparnisse nicht in Aktien, sondern lässt sie bei Banken auf dem Sparbuch sowie Girokonto liegen. Für die deutschen Sparer ist das ein falsches Signal und gegenüber den Vorständen deutscher börsennotierter Unternehmen der Beweis des Misstrauens.

Direkt hier anhören:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Das Transkript folgt.

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

 

Herzlichst,

Ihr Team von Breidenbach von Schlieffen & Co.



HINWEIS:
Diese Podcastepisode und dessen Inhalt stellen keinerlei Handlungsempfehlung dar, sondern dienen lediglich der Information.


Über den Autor

Magnus v. Schlieffen hat mehr als 30 Jahre Erfahrung im Kapitalmarkt. Er war für verschiedene internationale Banken in leitenden Positionen in München, New York und Frankfurt tätig. Als ausgebildeter Volkswirt sind seine Schwerpunkte die Analyse von Kapitalmärkten und deren Anlageklassen, Regulierung, Nachhaltigkeit und die Analyse von Vermögensverwaltern, Fonds- und Investmentmanager. Er ist der Chief-Investment-Officer (CIO) von Breidenbach von Schlieffen & Co. und prägt so die Meinung des Hauses.

Folgen Sie uns!
Themen
Suche

Werden Sie jetzt Kunde!

Wir laden Sie ein, Kunde des Digitalen Family Office zu werden. Geben Sie uns Ihre Kontaktdaten und wir rufen Sie persönlich an.

Sie haben bereits einen Registrierungscode?
Starten Sie die Registrierung hier!