Glossarbeitrag_Domino_01 Cover

Verständlich erklärt: Sharpe-Ratio

Die Sharpe Ratio, auch Reward-to-Variability-Ratio oder Sharpe Quotient genannt, bezeichnet eine das Risiko und die Rendite berücksichtigende Kennziffer. Sie bemisst die Überrendite einer Geldanlage pro Risikoeinheit. Unter Überrendite wird die über den garantierten risikofreien Zinssatz, sprich die sichere Geldmarktanlage, hinausgehende Rendite verstanden.

Je höher der Wert der Sharpe Ratio ist, desto stärker ist die Wertentwicklung je in Kauf genommener Einheit Risiko unter Einbezug einer risikolosen Anlage.

Die Sharpe Ratio ermöglicht beispielsweise einen Vergleich zweier Fonds, von denen einer zwar eine schwächere Rendite aufweiste, zeitgleich aber auch weniger stark Schwankungen unterlag. Wählt ein Anleger zwischen diesen zwei Fonds, von denen einer trotz relativ schwächerer Rendite auch ein geringeres Risiko – sprich geringere Schwankung – mit sich bringt, hilft die Sharpe Ratio beim Vergleichen. Nach ihrem Maßstab ist der Fonds mit der höheren Kennzahl der bessere, da er je in Kauf genommener Einheit Risiko mehr Rendite bietet. Zu beachten ist hierbei jedoch, dass die Sharpe Ratio keine Aussage über die Zusammensetzung des Risikos in systematisches und unsystematisches Risiko tätigt.

Die Sharpe Ratio ist bei der Bewertung von Finanzinstrumenten nur eins von vielen Werkzeugen und kann eine fundierte Analyse nicht ersetzen. Dennoch besitzt sie größere Aussagekraft als die eindimensionale Betrachtung reiner Wertentwicklung. Wertentwicklung allein sagt nichts über die in Kauf genommenen Risiken zur Erzielung von Rendite aus, auch der Einbezug von Risiko spielt eine wichtige Rolle. Allerdings erfordert die Sharpe-Ratio eine gewisse Interpretation und ist zudem unweigerlich eine „Rückspiegelbetrachtung“, da sie vergangene Performance und vergangenes Risiko als Eingangsvariablen nutzt. Daher lassen sich für den Anleger daraus keine gesicherten Aussagen für die zukünftige Wertentwicklung noch für auf die Zukunft gerichtete Anlageentscheidungen entnehmen.



HINWEIS:
Dieser Glossarbeitrag und dessen Inhalt stellt keinerlei Handlungsempfehlung dar, sondern dient lediglich der Information.

Teaser image by Volodymyr Hryshchenko on Unsplash


Werden Sie jetzt Kunde!

Wir laden Sie ein, Kunde des Digitalen Family Office zu werden. Geben Sie uns Ihre Kontaktdaten und wir rufen Sie persönlich an.

Sie haben bereits einen Registrierungscode?
Starten Sie die Registrierung hier!